Desiderata – Mai-Juli 2019 – Film 3 – Bornholm bis Norwegen

Wieder einmal ist nach langer Pause ein Film entstanden. Aus 7 Endgeräten (2 Handys, 3 Fotoapperaten, eine Drohne, eine Unterwasserkamera) ist dieses “Werk” entstanden.
Zuschauer die Fehler finden dürfen sie behalten.
Wir hoffen er macht euch so viel Freude wie uns.
Es war eine wundervolle Zeit und wir möchten euch gerne etwas daran teilhaben lassen.
Fertig wurde das Video am 2. Juli und den Zeitraum bis zur Veröffentlichung verbringen wir mit der Suche nach einem offenen Wlan um die 2,3GB hoch zu laden.
Viel Vergnügen.
Link zum Film auf YouTube: Film Nr. 3

(Po długiej przerwie po raz kolejny powstał film. Z 7 aparatow: (2 telefony komórkowe, 3 aparaty fotograficzne, dron, kamera podwodna) powstała ta “praca”.
Widzowie, którzy znajdują błędy, mogą je zatrzymać.
Mamy nadzieję, że spodoba ci się to tak samo jak nam.
To był wspaniały czas i chcielibyśmy się czymś z wami podzielić.
Video zostało ukończone 2 lipca i spędzamy czas do momentu premiery w poszukiwaniu otwartego Wlanu, aby załadować 2,3GB.
Bawcie się dobrze.
Link do filmu na YouTube: Film Nr. 3 )

2 comments

  1. Hallo Doro und Mark!

    Ihr seid ja richtige Kreuzfahrer. Nur ganz ohne Schweröl wie die großen Pötte. Die Vielfalt eurer Erlebnisse beeindruckt mich sehr. Noch mehr die Schönheit der Landschaften und die große Abwechslung, die Skandinavien euch bietet. Das ist schon für mich recht überraschend, weil ich mich mit dieser nördlichen Seite Europas bisher kaum beschäftigt habe. Die Zerklüftung der norwegischen Küste ist gigantisch und und zwingt euch geradezu auf Entdeckungsfahrten zu gehen. Ich denke, es braucht Jahrzehnte um jede Ecke kennenzulernen. Solange wollt ihr natürlich nicht bleiben, irgendwann im Winter würde es ja auch ungemütlich kalt. Ich bin gespannt, wie es nun bald weitergeht. Der Weg quer durch die Nordsee wird sicherlich auch eine gewisse Herausforderung sein.
    Ich wünsche euch von Herzen hierzu frohes Gelingen.

    Liebe Grüße

    Peter

    • Lieber Peter, die Landschaft in Norwegen hat uns tief beeindruckt. Man fühlt sich in den riesigen Fjorden sehr klein. Wie die Norweger in dieses zerklüftete Land Brücken, Strassen und Häuser bauen ist der Hammer. Oft sind diese Häuser nur auf dem Wasserwege zu erreichen.
      Nach etwas über 3 Tagen und Nächten sind wir nun in Whitehills, Schottland angekommen. Abgesehen von einer Gewitterfront hat alles super geklappt. Die Delphine kurz vor der Ankunft in Schottland waren eins der ganz großen Highlights unserer bisherigen Tour. Wir hatten Tränen in den Augen.
      Nun geht es zum Calendonichen Kanal und wenn wir unsere neue WLAN Antenne haben (die alte ist beim wackeln des Mastes abgebrochen und ins Meer gefallen ohne das wir es gemerkt haben) dann werden die Blogeinträge hoffentlich wieder mehr. Ganz liebe Grüsse.
      Doro & Mark

Comments are closed.